„Windows Defender“ zieht in die Sandbox: So will Microsoft Windows 10-Rechner noch sicherer machen

Microsoft hat sein Anti-Viren-Programm „Windows Defender“ grundlegend überarbeitet: Künftig soll es im sogenannten „Sandbox-Modus“ arbeiten und so den PC vor Angriffen vor möglichen Schwachstellen in der Software schützen.  Microsoft will Windows 10-Rechner noch besser vor Hackerangriffen schützen u

Aktuelles zum Thema Windows 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.